Antrag

Leitfaden zur Antragsstellung für die reThink! 3 – Fortbildung

Offizielle Bezeichnung:
reThink! 3 – Gehirngerechtes bilinguales Lernen (DaF) in Verknüpfung mit Civic Education
Referenz-Nummer:
HU-2010-096-002

1. Ausführlichere Informationen

Den Eintrag dieser Veranstaltung finden Sie in der Grundtvig bzw. Comenius Datenbank unter:

http://ec.europa.eu/education/trainingdatabase/index.cfm?fuseaction=DisplayCourse&cid=20977

Bitte machen Sie sich hier als erstes mit den weiterführenden Informationen zu dieser Veranstaltung vertraut. Diese benötigen Sie auch für die weitere Antragsstellung!
Die endgültigen Referenten können teilweise von den bisherigen Angaben abweichen.

2. Unverbindliche Voranmeldung

Falls Sie sich dazu entschieden haben, an unserer Fortbildung teilzunehmen, und auch der Antragsstellung (siehe nächstes Kapitel) nichts weiter im Wege steht, füllen Sie zunächst das Formular für die Voranmeldung aus:

http://www.kodolanyi.hu/formok/anmeldung.php

Falls Sie Probleme mit dem Ausfüllen dieses Formulars haben sollten, können Sie auch ein Word-File unter rethink@civic-edu.eu anfordern.

Anmeldefrist beim Veranstalter ist der 23. März 2010 (verlängert)

3. Antragsstellung bei Ihrer jeweiligen Nationalagentur

Die endgültige Zuteilung der rund 35 Plätze erfolgt erst, nachdem wir eine Auswahl aus diesen Voranmeldungen vorgenommen haben. Sofern sie in diese Vorauswahl kommen, erhalten von uns bis spätestens 15. April 2010 per E-Mail die sog. Pre-Registration. Erst mit diesem Formular können Sie den endgültigen Antrag bei Ihrer Nationalagentur stellen. Bitte beachten Sie: Pro Land können über die Förderung durch die Nationalagentur maximal zehn BewerberInnen zugelassen werden. Die letztliche Auswahl der BewerberInnen, die eine Förderung erhalten, wird von den Nationalagenturen vorgenommen.

Bitte beachten Sie auch, dass je nach Land bzw. Bundesland unterschiedliche Förderbeträge gewährt werden, abhängig vom Budget jedes beteiligten Landes und der Anzahl der eingegangen Bewerbungen.

1500 € sind der maximale Förderbetrag, werden aber nicht in jedem Falle voll garantiert!

Es kann also sein, dass Sie einen kleinen Teil der Kosten für An- und Abreise, Unterkunft und die Fortbildung selbst finanzieren müssen.

Anmeldefrist bei Ihrer Nationagentur ist der 30. April 2010

3.1 Wahl der passenden Fördermaßnahme

Bitte entscheiden Sie nun, ob Sie über die Comenius Mobilitätsmaßnahme für Schullehrer bzw. Referendare oder die Grundtvig Mobilitätsmaßnahme für ErwachsenenbildnerInnen gefördert werden wollen. In manchen Bildungsbereichen kann es auch sinnvoll sein, einen Antrag über beide Wege zu stellen. Weiterführende Informationen und die passenden Unterlagen finden Sie unter 3.2.

Comenius Lehrerfortbildung

Falls Sie als LehrerIn im Bereich der Schulbildung tätig sind stellen Sie Ihren Antrag bitte über die Comenius Mobilitätsmaßnahme über die Nationalagentur des Landes in dem sich ihr Wohnsitz befindet. (Auswahl s.u.). Teilnahmeberechtigt sind Lehrkräfte aller Schulformen und Fächer, Personen aus dem Bereich Schulleitung / Schulverwaltung und pädagogische Fachkräfte.

oder

Grundtvig Fortbildung für ErwachsenenbildnerInnen

Falls Sie als ErwachsenenbildnerIn tätig sind stellen Sie Ihren Antrag bitte über die Grundtvig Mobilitätsmaßnahme über die Nationalagentur des Landes in dem sich ihr Wohnsitz befindet. (Auswahl s.u.). Sie sind bei GRUNDTVIG teilnahmeberechtigt, wenn Sie Ihren ständigen Wohnsitz in Deutschland haben und haupt- oder nebenberuflich, als Teilzeitkraft oder auch ehrenamtlich in der Erwachsenenbildung des außer-schulischen Sektors bzw. in der sozialen Wiedereingliederung tätig sind, wie z.B. als
• LehrerIn/AusbilderIn in der Erwachsenenbildung
• LeiterIn einer Erwachsenenbildungseinrichtung
• Aufsichts- und Verwaltungspersonal
• Bildungs- oder BerufsberaterIn
• SozialarbeiterIn, SonderpädagogIn, SozialpädagogIn im Bereich der Erwachsenenbildung
• MediatorIn

3.2 Weiterführende Informationen und Download der Antragsformulare

Österreich

Nationalagentur Österreich
www.lebenslanges-lernen.at

Comenius Mobilität von Einzelpersonen für Bildungspersonal in Schulen:
http://www.lebenslanges-lernen.at/article/articleview/544/1/184/

Download Antragsformulare:
http://www.lebenslanges-lernen.at/article/articleview/596/1/222/

Grundtvig Mobilität von Einzelpersonen:
http://www.lebenslanges-lernen.at/article/articleview/564/1/199/

Deutschland

Nationalagentur Deutschland:
http://www.na-bibb.de//index.php

Comenius Mobilität von Einzelpersonen für Bildungspersonal in Schulen:
http://www.kmk-pad.org/index.php?id=161

Download Antragsformular:

http://www.kmk-pad.org/comenius/formulare/antrag/antragsrunde-2010/#c4342

Für das Antragsverfahren gelten die landesspezifischen Regelungen des jeweiligen Bundeslandes.

Comenius-Teilnehmer aus den folgenden Bundesländern

Berlin
Nordrhein-Westfalen
Brandenburg
Rheinland-Pfalz
Bremen
Saarland
Hamburg
Sachsen
Hessen
Sachsen-Anhalt
Mecklenburg-Vorpommern
Schleswig-Holstein

richten Ihren Antrag direkt an:
Nationale Agentur im Pädagogischen Austauschdienst (NA im PAD), Postfach 22 40, 53012 Bonn

Comenius-Teilnehmer aus den folgenden Bundesländern

Bayern
Thüringen
Baden-Württemberg
Niedersachsen

müssen Ihren Antrag über den Dienstweg einreichen. Die Adressen hierzu finden Sie in der folgenden Übersicht.
http://www.kmk-pad.org/index.php?id=181

Grundtvig Mobilität von Einzelpersonen:
http://www.na-bibb.de//mobilitaet_fuer_erwachsenenbildner_-innen_183.html

Antragsstellung:
http://www.na-bibb.de//antragstellung_197.html

Download Antragsformular:
http://www.na-bibb.de//uploads/grundtvig/antragsformular_grundtvig_mobilitaet_2008.doc

Liechtenstein

Nationalagentur Liechtenstein
www.bildungsprogramme.llv.li

Comenius Mobilität von Einzelpersonen für Bildungspersonal in Schulen
Download Antragsformular:

http://www.llv.li/amtsstellen/llv-aiba-llp-2/il-llv-aiba-comenius_fortbildung_lehrpersonen_2008_def_02.doc-link

Grundtvig Mobilität von Einzelpersonen
Download Antragsformular:

http://www.llv.li/grundtvig_fortbildung_2008.doc

Andere EU-Staaten

Diese Veranstaltung richtet sich aufgrund der Arbeitssprache (Deutsch) in erster Linie an Teilnehmer aus dem deutschsprachigen Raum der EU. Es ist aber natürlich auch möglich aus einem anderen Teilnehmerstaat (außer Ungarn), der an Lifelong Learning Programmen beteiligt ist, teilzunehmen.

Für nähere Informationen besuchen die bitte Die Seite Ihrer jeweiligen Nationalagentur.
Übersicht unter http://ec.europa.eu/education/programmes/llp/national_en.html

4. Rückmeldung an die European Civic Education Foundation


Da die Nationalagenturen grundsätzlich keine Informationen über die erfolgreichen Antragstellungen herausgeben, müssen Sie sich nach bewilligter Förderung unverzüglich wieder mit uns in Verbindung setzen.

Falls sich irgendwelche Änderungen bezüglich Ihrer Teilnahme ergeben sollten, teilen Sie uns bitte auch das mit. Falls Sie uns erst innerhalb von acht Wochen vor der Veranstaltung eine Absage erteilen, müssen wir leider eine Stornierungsgebühr von 50 € einfordern.

5. Endgültige Teilnahmebestätigung

Da die Veranstaltung erst ab einer Mindestzahl von 30 Teilnehmern stattfinden kann, erhalten sie bis spätestens 30.10.2008 eine endgültige Zusage über die Teilnahme.

6. An- und Abreise


Bitte buchen Sie Ihre An- und Abreise keinesfalls vor Erhalt der endgültigen Teilnahmebestätigung (nicht Pre-Registration!) von der European Civic Education Foundation, da Ihre Reisekosten nur gefördert werden können, wenn diese Fortbildung definitiv stattfindet.

Bitte kümmern Sie sich rechtzeitig um Ihre Anreise nach Budapest. Achten Sie insbesondere darauf, dass die Reisekosten sich max. auf 400 € belaufen, damit Sie im Rahmen der 1500 € der Comenius bzw. Grundtvig Mobilitätsmaßnahme bleiben.

7. Abrechnung / Bericht

7.1 Comenius

Im Rahmen von Comenius müssen Sie einen sachlichen Bericht bis spätestens vier Wochen nach dem Ende der Maßnahme bei der NA einzureichen. Die dafür nötigen Formulare finden Sie ebenfalls auf den Seiten Ihrer jeweiligen Nationalagentur.

7.2 Grundtvig

Teilnehmer, die im Rahmen von Grundtvig gefördert wurden müssen die Abrechung und einen Bericht bei der NA einreichen.
Die dafür nötigen Formulare finden Sie ebenfalls auf den Seiten Ihrer jeweiligen Nationalagentur.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: